W2 Filaments  PLA HS Weiß

Biokunststoff High-Strength PLA in Weiß

Neu!

  • Einfach zu drucken
  • Großer Temperaturbereich
  • 100% aus nachwachsenden Rohstoffen
  • 29,99 € (3,00 € / 100 g)

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Versand in 6-8 Tagen

Farbe:
  • W2 Filaments PLA HS Schwarz
  • W2 Filaments PLA HS Weiß
  • W2 Filaments PLA HS Silbergrau
  • W2 Filaments PLA HS Rot
Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: W2-9120101330590, Inhalt: 1.000 g

EAN: 9120101330590

  • Einfach zu drucken
  • Großer Temperaturbereich
  • 100% aus nachwachsenden Rohstoffen
1,75 mm / 1000 g: 29,99 € (3,00 € / 100 g)
1,75 mm / 500 g: 19,99 € (4,00 € / 100 g)
2,85 mm / 1000 g: 29,99 € (3,00 € / 100 g)
2,85 mm / 500 g: 19,99 € (4,00 € / 100 g)

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: W2-9120101330590
Hersteller-Nr.: 9120101330590
Marken (Hersteller): W2 Filaments
Inhalt: 1.000 g
Durchmesser: 1,75 mm, 2,85 mm
Produktarten: PLA Filament
Farbe: Weiß
Nettogewicht: 500 g, 1000 g
Empf. Drucktemperatur: 190 - 260 °C
Empf. Heizbetttemperatur: 0 - 65 °C

Beschreibung

Die Polymilchsäuren (PLA) Materialien von W2 Polymer werden zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Mann kann das PLA ohne weiteres als Biokunststoff bezeichnen, da dieser aus nachwachsenden Rohstoffen unter deutlich reduzierter CO2 Belastung produziert wird und sich auch industriell kompostieren lässt.

Das zu den Standarddruckmaterial zählende PLA zeichnet sich durch die einfache Verarbeitung, den geringen Verzug und die geringe Geruchsbelastung aus. Das PLA HS lässt sich zwischen 190°C und 260°C drucken. Eine beheizte Platte bis 65°C verbessert die Haftung. Da sich die mechanischen Eigenschaften von der Drucktemperatur nahezu nicht beeinflussen lassen, kann diese optimal auf die Geometrie und Druckgeschwindigkeit angepasst werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem technischen Datenblatt.

Fragen & Antworten zu W2 Filaments PLA HS Weiß

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Auf der Weltraumstation ISS ist seit März 2017 ein 3D-Drucker stationiert.