Revell Supermarine Spitfire Mk.IIa

Maßstab 1:32

  • 115-teilig
  • Strukturierte Oberflächen mit fein gravierten Plattenfugen
  • Detailliertes Cockpit und Instrumententafel
  • Rotierender Propeller
  • Detaillierte Abgasanlage
  • Detailliertes Fahrwerk
  • 25,49 €

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Versand am 22.06.2020

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: REV-03986, Inhalt: 1 Stk

EAN: 4009803039862

  • 115-teilig
  • Strukturierte Oberflächen mit fein gravierten Plattenfugen
  • Detailliertes Cockpit und Instrumententafel
  • Rotierender Propeller
  • Detaillierte Abgasanlage
  • Detailliertes Fahrwerk

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: REV-03986
Hersteller-Nr.: 03986
Marken (Hersteller): Revell
Inhalt: 1 Stk
Produktarten: Modellbausätze
Schwierigkeitsgrad: Level 4
Maßstab: 1:32

Beschreibung

Die Spitfire ist wahrscheinlich das legendärste Flugzeug des Zweiten Weltkriegs. Es wurde bis weit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in unzähligen Variationen kontinuierlich gebaut. Über 22.500 wurden gebaut. Der 12-Zylinder-Merlin-Motor mit ursprünglich 1.175 PS, der speziell für den Spitfire entwickelt wurde, war so herausragend, dass er auch in den USA in Lizenz gebaut wurde. Die RAF hatte die Spitfire Mk I bereits vor Beginn des Zweiten Weltkriegs in ihre Fighter Wings eingeführt. Sie haben ihre Fähigkeiten in der Luftschlacht um England unter Beweis gestellt. Der erste Spitfire Mk II verließ das Werk in Castle Bromwich bereits im August 1940. Er war jetzt serienmäßig mit einem 3-Blatt-Propeller ausgestattet und erhielt zusätzliche Panzerung für den Piloten. Insgesamt wurden 990 Mk II Spitfires gebaut. Zusätzlich zu seiner Rolle als Abfangjäger wurde die Spitfire auch als Jagdbomber und Aufklärungsflugzeug eingesetzt.

Aufkleber für folgende Versionen:

  • Supermarine Mk.IIa, Geschwader Nr. 19, Royal Air Force, Fowlmere, England, Juni 1941
  • Supermarine Spitfire Mk.IIa, Geschwader Nr. 65, Royal Air Force, Kirton-in-Lindsey, England, Juli 1941

Fragen & Antworten zu Revell Supermarine Spitfire Mk.IIa

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Das erste Objekt aus Asteroidenmaterial, welches 3D-gedruckt worden ist, ist ein Raumschiffprototyp.