Micro-Swiss All Metal Hotend Kit für Flashforge Finder & Guider 2

Upgrade für den Flashforge Finder und Flashforge Guider 2

  • Leichte Montage
  • Viele Vorteile
  • Bessere Wärmeübertragung
  • Verschiedene Düsendurchmesser
  • 38,99 €

inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager

Zustellung am Montag, 26. Oktober: Bestellen Sie heute bis 09:00 Uhr.

Durchmesser: 0,4 mm

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: MS-M2575, Inhalt: 1 Stk

EAN: 7432114796785

  • Leichte Montage
  • Viele Vorteile
  • Bessere Wärmeübertragung
  • Verschiedene Düsendurchmesser

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: MS-M2575
Hersteller-Nr.: M2575
Marken (Hersteller): Micro-Swiss
Inhalt: 1 Stk
Produktarten: Hot-Ends
Filamentdurchmesser: 1,75 mm

Beschreibung

Das All Metal Hotend Kit von Micro-Swiss für den FlasForge Finder & Guider 2.

Dieses Upgrade beinhaltet eine modifizierte thermische Barriere und eine modifizierte Düse.

Die thermische Barriere ist aus zwei verschiedenen Materialien gefertigt. Der untere Teil wurde aus Edelstahl gefertigt und der obere Teil aus Aluminium.

Damit wird die Hitze in der thermischen Barriere getrennt. Durch den Verzicht auf PTFE im Hotend, kann mit höheren Temperaturen gedruckt werden.

Passt bei folgenden 3D Druckern:

  • FlashForge Finder
  • FlashForge Guider 2

Im Set enthalten:

  • 0,4mm Düse
  • Thermobarriere
  • 2x Jam Nuts (um das alte Hot-End zu entfernen)

Videos zum Produkt:

Fragen & Antworten zu All Metal Hotend Kit für Flashforge Finder & Guider 2

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

  • Wie ist euer Retraction Wert für PLA mit dem All Metal Hotend?

    1 Antwort, letzte Antwort vom 27. Juni 2019

  • Was ist eine passende Drucktemperatur mit dem Hotend für PLA?

    1 Antwort, letzte Antwort vom 27. Juni 2019

Erfahrungsberichte unserer Kunden

4,3 von 5 Sternen
9 (75%)
0 (0%)
1 (8%)
1 (8%)
1 (8%)

12 Bewertungen
3 Erfahrungsberichte auf Deutsch
5 Erfahrungsberichte in anderen Sprachen

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.