E3D SuperVolcano Heizpatrone

Starke Heizpatrone für die Nutzung des SuperVolcano Heizblocks

  • Speziell für SuperVolcano
  • Extrem hohe Leistung
  • 17,99 €

inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand

Versand am 10.08.2020

Ausführung: 24V 80W

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: E3D-E-HEATER-24V-80W, Inhalt: 1 Stk

EAN: 4086503938

  • Speziell für SuperVolcano
  • Extrem hohe Leistung

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: E3D-E-HEATER-24V-80W
Hersteller-Nr.: E-HEATER-24V-80W
Marken (Hersteller): E3D
Inhalt: 1 Stk
Produktarten: 3D Drucker Upgrades, Hot-Ends

Beschreibung

Diese 80W-Heizpatronen wurden speziell für die Anforderungen des SuperVolcano Hot-Ends entwickelt und bieten die benötigte Leistung, um die höchstmögliche Durchflussrate zu erzielen. Diese haben eine extra lange 47,50 mm Heizpatrone, die an die Geometrie des SuperVolcano-Blocks angepasst ist.

Bitte beachten Sie, dass die 24-V-Heizpatrone nicht mit dem Mosfet betrieben werden kann, da sie nur bis zu 3,9 A aufnimmt. Die 12V-Heizung wird standardmäßig mit Mosfet geliefert.

Sicherheit

  • Die 12V-SuperVolcano Heizpatrone verbraucht bis zu 8 A, mehr als die meisten Steuerplatinen verarbeiten können. Daher kann es nicht ohne den mitgelieferten Mosfet-Schalter verwendet werden, der den hohen Strombedarf bewältigt.
  • Verwenden Sie die Heizpatrone nur mit dem SuperVolcano-Block. Die Verwendung der Heizpatrone mit einem anderen Block kann zu einem katastrophalen Ausfall des Systems führen.
  • Bitte beachten Sie, dass beim Biegen der Heizpatronendrähte Vorsicht geboten ist und diese nicht zu scharf gebogen werden dürfen, da dies die Drähte aufgrund ihrer Stärke brechen könnten.
  • Stellen Sie sicher, dass die Drähte nicht durch wiederholtes Biegen beschädigt werden, da dies zu Fehlern führen kann.

Über E3D

Fragen & Antworten zu E3D SuperVolcano Heizpatrone

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.