BROZZL MK10 Düse Plated Copper

Speziell beschichtete MK10 Düse in verschiedenen Durchmessern

  • Glattes Finish
  • Anti-Haft
  • Hohe Präzision
  • Durchmessertoleranz ± 0,01 mm
  • 16,99 €
  • ab 2 nur 16,14 € / Stk -5%

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager

Zustellung am Montag, 19. April: Bestellen Sie heute bis 09:00 Uhr.

Material:
  • BROZZL MK10 Düse Messing
  • BROZZL MK10 Düse Plated Copper
  • BROZZL MK10 Düse Stahl gehärtet
  • BROZZL MK10 Düse Ruby
Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: SCH-10202040, Inhalt: 1 Stk

EAN: 9120099288538

  • Glattes Finish
  • Anti-Haft
  • Hohe Präzision
  • Durchmessertoleranz ± 0,01 mm

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: SCH-10202040
Hersteller-Nr.: 10202040
Marken (Hersteller): BROZZL
Inhalt: 1 Stk

Beschreibung

Die BROZZL MK10 Düse aus Plated Copper für viele verschiedene 3D Drucker.

Die Plated Copper Düsen vereinen die hervorragende Wärmeleitung von Kupfer und sind durch die Beschichtung aus Nickel auch noch äußerst Widerstandsfähig. Somit sind zwei der wichtigsten Eigenschaften in einer Düse vereint und somit ist es auch möglich abrasive Filamente mit hoher Geschwindigkeit drucken.

Wir empfehlen Plated Copper Düsen bei allen abrasiven und nicht-abrasiven Filamenten. Für unsere Drucker setzen wir gerne Plated Copper Düsen ein und erreichen immer wieder eine unglaubliche Performance.

Besonderheiten

  • Hohe Hitzebeständigkeit
  • Glattes Oberflächenfinish
  • Antihaft
  • Durchmessertoleranz: ± 0,01 mm
  • Rundheit: ≤ 0,02 mm
  • Innenlochrauheit: ≤ Ra0,4

Fragen & Antworten zu BROZZL MK10 Düse Plated Copper

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

  • Ist diese Düse geeignet für Nylon-Carbon Filamente mit hohem Carbon-Anteil (15 bis 25 Prozent) oder ist die Beschichtung dafür nicht hart genug?

    Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Erfahrungsberichte unserer Kunden

4,0 von 5 Sternen
0 (0%)
1 (100%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)

1 Bewertung
1 Erfahrungsbericht auf Deutsch

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.